Freitag, 27. November 2015

[Rezension]: Inspector Swanson und der Fall Jack the Ripper - Robert C. Marley



Nicht alles was auf den ersten Blick einfach erscheint ist es auch und so tauchen Inspector Swanson und Co. immer tiefer in die düstern Ecken von London des 19. Jahrhunderts um den erbarmungslosen Frauenmörder zu suchen.

Eckdaten:


  • Erscheinungsdatum:20.05.2015
  • Verlag : Dryas Verlag
  • ISBN: 9783940855596
  • 346 Seiten
  • Genre: Krimi/Historischer Roman
  • Art: Reihe
Autor:

Robert C. Marley, geboren 1971, ist Autor, Kriminalhistoriker, Goldschmiedemeister und Mitglied des Syndikats – der Vereinigung deutschsprachiger Krimiautoren. Seit seiner Jugend liebt er Sherlock Holmes und Agatha Christie und besitzt ein privates Kriminalmuseum. Der Autor lebt mit seiner Frau und zwei Söhnen in einer sehr alten Stadt in Ostwestfalen.

Klappentext:


London, East End, 1888: Ein unheimlicher Killer verübt im Stadtteil Whitechapel eine bis dahin beispiellose Mordserie, der ausschließlich Prostituierte zum Opfer fallen. Er nennt sich selbst »Jack the Ripper«. 
Scotland Yards Chief Inspector Donald Swanson und sein Team werden auf den Fall angesetzt. Doch alle Versuche, Licht ins Dunkel zu bringen, scheitern. Sogar Oscar Wilde und Lewis Carroll geraten in den Dunstkreis der Ermittlungen. 
Wer ist der perfide Killer? Und warum ordnet der Commissioner von Scotland Yard die Vernichtung von Beweismaterial an? Ist am Ende etwas dran an den Gerüchten, das britische Königshaus selbst habe seine Finger im Spiel? 
Das Buch erschien in der Reihe “Baker Street Bibliothek“.

Cover:

Das Cover und die allgemeine Aufmachung des Buch ist einfach nur wunderschön. Ich war überrascht als ich nach dem Auspacken festgestellt habe, dass die Seitenränder farbig (violett) eingefärbt sind. Das ist ein absoluter Hingucker und sieht gleichzeitig sehr elegant aus, ebenso wie die das schöne Cover mit den wundervoll ausgearbeiteten Details.

Schreibstil:

Der Schreibstil ist einfach zu lesen, trotz der Tatsache, dass wir uns in einem anderen Jahrhundert befinden. Trotzdem erkennt man durch typische Floskeln und Redewendungen ganz schnell, dass wir uns im London des 19. Jahrhunderts befinden. Ach wie liebe ich den Flair den Herr Marley in seinem Buch immer wieder perfekt aufkeimen lässt, als wäre man wirklich dort. Ansonsten gefallen mir die sehr interessant gezeichneten Charakter, die sich durch einzigartige Macken und Charakterisierungen von einander abheben und durch ihre Authentizität überzeugen.
Nur die Spannung fehlt mir ein bisschen, aber das macht diese allgemein sehr interessante Geschichte zwischendurch auch locker vergessen und so begleitet man Inspector Swanson ermittelnd durch London und seine berüchtigsten Stadtviertel.

Meinung:

Ich habe es genossen dieses Buch zu lesen. Ich fühlte mich gleich wieder in der Zeit zurück versetzt und ich liebe das alte London des 18 und 19 Jahrhunderts. Sehr schön diese Zeit und daher lese ich auch liebend gerne Bücher aus dieser Epoche mega gerne.

Robert C. Marley überzeugt mit guter Recherche und eine amtosphärischen Schreibstil der das Londoner Flair durch das Zimmer wehen lässt. Selten habe ich Buch so schnell gelesen, die Seiten blättern sich quasi von selbst weiter und merkt nicht wie viel Zeit während des Lesen eigentlich schon vergangen ist.

Die Geschichte selbst könnte zwar noch etwas mehr an Spannung vertragen wird aber mit einen gewissen Charme kompensiert und so verfolgt man die Ermittlungen auch ohne den gewissen Tick Spannung gefesselt den Ermittlungsstatus.

Sehr gelungen ist die Auflösung des Falles und so zieht sich der berüchtigte "rote Faden" durch das Buch und als Leser hat man in keiner Sekunde das Gefühl irgendetwas verpasst zu haben.

Einer meiner Lieblinge war neben Swanson vor allem der köngliche Hausarzt, der mich teilweise durch seine trocken, ironischen Äußeren zum Schmunzeln brachte und ich kann nur sagen ich freue mich auch mehr Lesestunden mit Inspector Swanson.

Very british!

Fazit: Ein erfrischender Krimi, der mit sympathischen Ermittlern, einer einzigartigen, Londoner Atmosphäre des 19. Jahrhunderts überzeugt. Nicht zu letzt darum sollte man den gut recherchierten, historischen Krimi lesen und lieben! Wer Sherlock Holmes mag wird Inspector Swanson lieben!

Cover: 1 von 1 Sterne
Schreibstil: 0,8 von 1 Stern
Protagonisten: 1 von 1 Stern
Thematik: 1,8 von 1 Stern

Gesamteindruck: 4,6 Sterne von 5 möglichen Sternen

Kommentare:

  1. Hallöchen :o)

    Die Geschichte um Jack The Ripper finde ich sehr spannend und gruselig. Überhaupt erscheint für mich kaum eine Stadt geeigneter dafür ein spannendes und mystisches Szenario für einen Krimi aufzubauen wie London.
    Schade, wenn dieses Potential nicht genügend ausgekostet wurde,um Spannung zu erschaffen.

    Ganz liebe Grüße Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen :)

      Schön dich hier zu lesen. Ich glaube bei mir kanns gar nicht spannend und blutig genug sein. Aber ich kann dir den Krimi wirklich ans Herz legen, wenn du auch so begeistert von dieser Atmosphäre bist. Ich werde auf jeden Fall den Vorgänge von Robert C. Marley lesen.

      Alles Liebe
      Janine

      Löschen