Montag, 4. April 2016

[Rezension] Die Prinzessin von New York - Jane Christo



Eckdaten zum Buch:

Autor:

Jane Christo arbeitet seit Mitte der 90er in der Medienindustrie. Dort ist sie zuständig für PR, Presse- und Werbetexte, sowie für die Redaktion von Kunden- und Mitarbeiterjournalen. 
Mit dem Roman "Blanche - Der Erzdämon" hat sie 2012 ihr Debüt als Urban Fantasy Autorin vorgelegt. 
Der Romantic Suspense-Zweiteiler "Act of Passion" und "Act of Love" ist 2014/15 als Buch und Audiobook erschienen.
Ihre New Adult Reihe "Rock My World" hat sie als Christine Thomas für den cbt Verlag geschrieben. Band 2 erscheint im Mai 2016.

Den Romantic Suspense-Roman, "Die Prinzessin von New York" hat sie Anfang 2016 veröffentlicht. Der Titel hat wochenlang die Amazon Bestsellerliste angeführt, und wurde zudem #1 auf der BILD-Bestsellerliste.

Mehr über die Autorin unter: 
facebook.com/Author.JC.Thomas 
Twitter: @AutorJC_Thomas
intagme.com/autorjcthomas

(c) Amazon

Klappentext:

Skyler ist die einzige Tochter von Silvio Rossi, Oberhaupt eines der mächtigsten Syndikate in New York City. Um seine Position zu behaupten, muss ihr Vater sie mit einer der führenden Mafia-Familien verheiraten. Doch Skyler denkt nicht daran, sich an den Höchstbietenden verschachern zu lassen und taucht unter. 
In L.A. versucht sie einen Neuanfang, geht an die Uni und lernt Julin kennen. 
Julin „The Killer“ ist der Star der illegalen Untergrundkämpfe und mit seinen brutalen Siegen weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannt. Die beiden beginnen ein stürmisches Verhältnis, und Skyler ist auf dem besten Weg, ihr Herz an den ungeschliffenen Champion zu verlieren, bis sie erfährt, wer er wirklich ist.

 

Monatelang haben seine Leute die Prinzessin von New York gesucht. Als Skyler plötzlich in L.A. auftaucht, kann Julin sein Glück nicht fassen. Die Tochter seines Erzfeindes ist der Schlüssel zu New York, der Haupteinnahmequelle der Ostküste. Wer das Mädchen hat, besitzt die Macht. Julins Rache scheint perfekt, bis er Skyler kennenlernt.
 
Dass er sich in sie verliebt, gehörte nicht zum Plan. 

Cover:

Das Cover gefällt mir persönlich sehr sehr gut. Die perfekte Kombination aus "ladylike" und "Straßenlook". Somit definitiv stimmig zum Inhalt! Top!

Schreibstil:

Nach der "Blanche"-Trilogie gefällt mir diese Perfomance am besten. Klar Milena zum Beispiel war auch gut, aber eben nicht so gut. Das richtige Verhältnis macht es auch - Erotik, Spannung & Emotionen und zwar richtig verpackt. Das trifft hier auf jeden Fall zu und ich habe dieses Buch verschlungen! Positiv hervorheben möchte ich auch nur die kurzen Kapitel, lange unnötige Ausschweifungen sind hier nicht zu finden - stattdessen prägnant und auf den Punkt gebracht. Perfektes Timing!

Meinung:

Christine Thomas alias Jane Christo hat sich wieder einmal an ein actionreichers Setting gewagt und es ist geglückt. Skyler war für mich eine persönlich eine sehr interessante Protagonisten. Irgendwie ich kann mir nicht verhelfen verbinde ich Skyler in gewisser Hinsicht mit Sky aus der Serie "Marvels Agents of Shield" - Ich glaube ich sehe zu viele Serie aber ein paar witzige parallelen gibt es schon. Was ich sehr positiv finde den ich mag auch Sky aus der Serie :P

Ansonsten haben auch die anderen Charaktere eine gute Hintergrundgeschichte und sind sehr lebendig, nichts wäre schlimmer als seelenlose Lückenfüller.

Das einzige was mich etwas störte war der Schluss etwas störte war das er für mich zwar stimmig aber etwas zu überladen war für meinen Geschmack zu viel auf einmal.

Die Geschichte bietet auf jeden Fall genug Stoff für Band 2 wir dürfen sicherlich gespannt sein ob und wie es mit Skyler weitergeht.

Fazit: Ein Mafia Krimi in New York den man nicht missen sollte!

Cover: 1 von 1 Stern
Schreibstil: 1 von 1 Stern
Protagonisten: 1 von 1 Stern
Thematik/Umsetzung: 1,6 von 2 Sternen

Gesamteindruck: 4,6 von 5 möglichen Sternen

1 Kommentar:

  1. Tolle Rezi. Ich bin absoulut deiner Meinung und verstehe auch was du mit der Parallele zu Sky meinst. (^.^)

    LG Doreen

    AntwortenLöschen