Dienstag, 2. August 2016

[Blogtour] Laura Kneidl on Tour - Blogtour Tag 4


Herzlich Willkommen zu Tag 4 der Blogtour rund um die talentierte Laura Kneidl!

Während ihr an den ersten beiden Tagen bereits über Light & Darkness informiert worden seid, bekamt ihr gestern bereits Infos zu Band 1 „Blood & Gold“ der Reihe „Elemente der Schattenwelt“.
Heute erzähle ich euch etwas mehr über Lauras zweiten Band „Soul & Bronze“, sowie anschließend ein bisschen was über die Soul Hunter/Huntress beziehungsweise Geister.

Ihr wollt wissen wies die weiter geht die nächsten Tage? Hier gehts zum Tourplan! Vergesst nicht bei Manja, Claudia und Dani vorbeizusehen. *Klick*


Eckdaten zum Buch:

Erscheinungsdatum: 02.10.2014
Verlag : Impress
ISBN: 9783646600551
E-Buch Text 548 Seiten
Art: Trilogie (Band 2)
Genre: Fantasy

Klappentext:

Sie sind unsichtbar, stiften viel Unruhe und jagen unwissenden Hausbesitzern gerne einen Schrecken ein: Geister. Dennoch ist es nicht unmöglich, sie auszulöschen. Man muss sie nur sehen können und das liegt Ella in den Genen. Sie möchte eine Soul Huntress werden, wie ihr vor kurzem verstorbener Vater, auch wenn sie sich dafür gegen den Willen ihrer Mutter stellen muss. Nur leider entpuppt sich schon ihr erster heimlich angenommener Poltergeist-Auftrag als eine echte Herausforderung, denn als Partner bekommt sie den jungen Blood Hunter Wayne zugewiesen, der Ella mit der typischen Arroganz eines Vampirjägers in den Wahnsinn treibt. Bis sie erkennt, dass sie noch viel von Wayne zu lernen hat, denn ein Krieg gegen die Kreaturen der Nacht braut sich zusammen …

Wie wir jetzt wissen will Ella in die Fußstapfen ihres Vaters treten und ebenfalls Geister jagen als Soul Huntress. Doch was macht einen Soul Hunter eigentlich aus?


Jeder Hunter trägt das Gen bereits bei seiner Geburt in sich. Das HunterGen entwickelt sich bis zur Vollendung des 18. Lebensjahrs und macht es möglich, die Jäger in fünf Gattungen zu unterscheiden. Es gibt einmal jährlich einen Test, wird man positiv auf einen der fünf Jägertypen ( Werwolf, Vampir, Dämonen, Hexen oder Geister) getestet tritt man seine Ausbildung an.

Alle Soul Hunter sind somit Geisterjäger und haben sich zur Aufgabe gemachte die Seelen der Verstorben ins Jenseits zu schicken. Jedoch ist nicht Geist gleich Geist. Man unterscheidet utnerschiedliche Geistertypen, ebenso werden sie in Stufen eingeteilt. Während Stufe 1 harmlos und ungefährlich ist sind Stufe 5 Geister äußerst gefährlich und schwierig zu bändigen.

Eine weiter Eigenheit der Soul Hunter ist die sogenannte „Sicht“ welches es ihnen erlaubt Geister zu sehen, so wissen Soul Hunter in der Regel schon vor der Zeremonie ob sie den Soul Huntern angehören.
Die Geister werden mittels Bannzaubern und Sprüche ins Jenseits befördert und die stärkste Waffen gegen Geister sind bronzehaltige Substanzen und Gegenstände, da Geister auf Bronze ähnlich reagieren wie beispielsweise Vampire auf Gold.




Geisterarten

Poltergeister

Poltergeistern können sehr gefährlich sein, die Seelen wissen, dass sie tot sind und genau das macht sie so gefährlich. Poltergeistern wird nachgesagt, dass sie gezielt Schaden anrichten wollen. Sie wollen Aufmerksamkeit und versetzten die Bewohner in den Gemäuern in die sie sich niedergelassen haben in Angst und Schrecken.

Schutzgeister/Hausgeister

Schutzgeister leben für gewöhnlich in Häusern und haben eine Art Schutzfunktion sie wachen über die Bewohner und haben keinerlei Ambitionen Schaden anzurichten.

Gespenster

Ein Gespenst ist ein Geistwesen welches menschliche Eigenschaften aufweist und den Menschen auch „erscheint“ in einer für ihn typischen Gestalt, beispielsweise als nebelhafte Erscheinung oder einen dursichtigen Gestalt. Diese Erscheinungen sind jedoch nur von kurzlebiger Dauer, da es einen Geist viel Kraft kostet sich zu materialisieren.


Gewinnspiel

Hauptgewinn


Light & Darkness Taschenbuch (das neue, das Ende Juli kommt)
>>für mehr Informationen hier klicken<<+ Moon Hunter Kette
+ Blood & Gold eBook
+ Goodies
+ Light & Darkness Duschgel

2.  und 3. PreisLight & Darkness Taschenbuch (die kleinere Sonderausgabe)
+ Blood & Gold eBook
+ Goodies

Goodies:- Lesezeichen-Set (aller Bücher, signiert)
- Visitenkarten zu Soul & Bronze und Light & Darkness
- Buttons zu allen 5 Hunter Gattungen
- Sticker zu Soul und Blood
Was ihr dafür tun müsst?

Die Gewinnfrage lauten:

Stell dir vor du wärst an Ellas Stelle - würdest du trotzdem in die Fußstapfen deines verstorben Vaters treten und den Dienst als Jäger/in antreten und was würde deine  Entscheidung beeinflussen?

Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erklärt ihr euch mit den Teilnahmebedingungen einverstanden.




Kommentare:

  1. ich weis nicht wie ich mich entscheiden würde. da müsste ich dies leben von meinem vater mit erlebt haben um zu entscheiden wie ich weiter machen würde wollen.
    LG Jenny
    jspatchouly@gmail.com

    AntwortenLöschen
  2. Hallo und guten Tag,

    wenn ihr Vater ein berühmter Seelen-Jäger war. Hat sie es sicherlich am Anfang schwer, weil man eine bestimmte Erwartungshaltung gegenüber ihr hat.

    Aber ich denke, letztendlich das zu tun, was der Vater auch schon gemacht hat, kann eigentlich nie so schlecht sein. Außer man mag den Beruf...seine Berufung nicht.

    Dann wird es wirklich schwierig...

    LG..Karin....

    AntwortenLöschen
  3. Hallo,
    da mache ich sehr gern mit!

    Zur Frage:
    Ja ich würde auch Jäger werden. Wenn es in den Genen liegt, dann fällt es einen sicher auch gar nicht so schwer und die Freude es gut zu machen bestärkt einen noch.

    LG Ulrike

    AntwortenLöschen
  4. Guten Tag,
    ich denke besondere Talente sollte man nutzen sofern sie einem Spaß machen. Deshalb würde ich mich der Seelenjagt anschließen.
    LG Stefan
    stefan.eder007@gmx.at

    AntwortenLöschen
  5. Sehr schwierig, ich denke ich würde es wagen.

    Liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
  6. Nun ja, ich würde zunächst genau überlegen was eigentlich mein Wunsch ist und die meiner Eltern hinten anstellen. Wenn ich Geisterjäger werden möchte und damit auch noch den Wunsch meines verstorbenen Vaters erfüllen könnte, würde ich nicht lange zögern. Ich finde, dass meine Mutter dafür Verständnis haben sollte.

    Liebe Grüße,
    Wayland

    AntwortenLöschen
  7. Huhu,
    ich würde nur das tun, was ich wirklich will. Denn in die Fußstapfen von jemanden zu treten, kann sich auch als Fluch herausstellen. Aber wenn es mein Wunsch ist, dann würde ich mich auch nicht davon abhalten lasssen!
    Vg
    Sunny

    AntwortenLöschen
  8. Hallo,

    ich denke ich würde es machen. Es würde mich nur davon abhalten bzw. zum umdenken geben, wenn ich bei der Arbeit von meinem Vater etwas sehr schlimmes mitbekommen hätte.

    Lg Bonnie

    P.S. Ich würde mich freuen, wenn ich bei einem Gewinn das E-Book tauschen könnte, da ich Blood & Gold schon besitze.

    AntwortenLöschen
  9. Das kommt ganz darauf an, ob sie denn Spaß an ihrer Arbeit hat, denn sonst kann man nicht mit vollem Einsatz dabei sein.
    Und man muss das Selbstbewusstsein haben, sich den übermäßig hohen Erwartungshaltungen anderer zu stellen.

    AntwortenLöschen
  10. Hallo,

    ich würde es wohl zu Ehren meines Vaters wagen.

    LG
    SaBine

    AntwortenLöschen
  11. Hey,

    ich glaube, dass ich generell nicht als Soul Huntress geeignet wäre, weil ich wirklich ein Angsthase bin. :-D Schon beim Lesen des Buchs fand ich es gruslig, aber selbst dabei zu sein? Das machen meine Nerven glaube ich nicht mit. ;-)

    Liebe Grüße
    von den Lila Bücherwelten

    AntwortenLöschen
  12. Hallo :)

    Ich würde in die Fußstapfen meines Vaters treten. Schon alleine deshalb, weil ich sehr neugierig auf das bin, was in dem Fall alles passieren würde.
    Zudem würde ich es auch tun, um mich einer neuen Herausforderung zu stellen.


    Liebe Grüße,
    Tamara

    AntwortenLöschen
  13. Hallo,

    ich weiß nicht, ob das das richtige für mich wäre, da es sich doch sehr gefährlich anhört und ich wahrscheinlich dafür zu viel Angst hätte und mich die Gefahren eher abschrecken würden :D

    LG

    AntwortenLöschen
  14. Ich glaube schon, dass ich das tun würde.
    Es wäre einfach zu reizvoll für mich um etwas anderes zutun, trotz Angst, die ich hätte.
    Die Neugierde würde siegen.

    Kristie

    AntwortenLöschen
  15. Hey,
    Ich würde definitiv in die Fußstapfen meines Vaters treten.
    Außerdem sollte man meiner Meinung nach(wenn man schon dieses Talent hat) es auf jeden Fall nutzen!
    LG
    Meli
    (neumueller_m@web.de)

    AntwortenLöschen